Drei Kaiserberge 2011

Ich hab anhand des freien Kartenmaterial des Openstreetmap-Projekts schon einmal eine kleine Übersichtskarte für unsere bevorstehende Wanderung am 14. oder 15. Mai erstellt.

Start ist in dem Fall der Wanderparkplatz in Hohenstaufen, von wo aus der dunkelblau markierte „Hinweg“ begangen wird. Nach den beiden ersten Gipfeln auf dem Rechberg und Stuifen stehen wir dann vor der Wahl, ob wir den Hinweg auch wieder zurücklaufen. Dieser liegt wie wir alle Wissen relativ eben.

Oder wir fressen die Höhenmeter extrem, indem wir von Rechberg aus ins Tal nach Ottenbach hinabsteigen und dann wieder komplett nach oben bis auf den Gipfel des Hohenstaufens. Von der Wegstrecke entspräche diese Variante in etwa einer Wandertour mit 24km, die man öfter mal im Netz findet. Diese bezieht allerdings Wißgoldingen mit ein.

Zur Konkretisierung: Ottenbach liegt etwa auf 400m Höhe, also wäre dann ein Aufstieg zum Hohenstaufen etwa 300 Höhenmeter Unterschied. Oha, klingt heftig. Wird am besten dann vor Ort und je nach Ausdauer und Uhrzeit entschieden 😉

Als kleiner Bonus dieses Bild von einer der drei Kaiserbergstouren von vor ein paar Jahren. Aussicht am Ende der Tour vom Gipfel des Hohenstaufens auf die beiden anderen Kaiserberge, Rechberg und Stuifen. Wäre das Bild aktueller, würde man Richtung Horizont noch etwa drölf Windräder sehen 😉

Eine Antwort auf „Drei Kaiserberge 2011“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.