Barfußpfad im Schlater Wald

Das Schöne an der Schwäbischen Alb als Heimat ist neben der exzellenten Wirtschaftslage und der guten Infrastruktur natürlich auch die wunderwolle Landschaft. Umso schöner ist es da, wenn findige Gemeinden eben jene Landschaft auch noch aufwerten und dadurch einladen, auch mal Zeit im Grünen zu verbringen.

Schlat hat aus diesem Grund einen Barfußpfad in seinen Wald gesetzt, und der kann sich wirklich sehen lassen! Er ist von dem großen Wanderparkplatz vielleicht 5 Minuten entfernt und beschreibt eine große Runde, unter anderem führt er auch um einen kleinen See. Auf dem Weg dorthin trifft man neben diesem komischen „Hängewald“ auf dem ersten Bild auch auf einWeitsprungfeld mit Vergleichsweiten heimischer Waldtiere und ein Holzxylophon. Einfach ein paar rumliegende Äste schnappen und losklopfen 🙂

Wir haben für die Absolvierung des Pfades eine sehr gemütliche dreiviertel Stunde benötigt, mit kleinen Kids im Schlepptau dürfte die Runde sicher länger dauern.
Startpunkt unserer kleinen Wanderung war Schlat selbst, ansonsten kann man diesen Wanderparkplatz aufsuchen, wo meines Wissens eine Infotafel zu dem Pfad steht.

3 Antworten auf „Barfußpfad im Schlater Wald“

  1. Gleich erst einmal gegooglet ob es bei uns auch sowas gibt. Leider ist der Barfußpark bei uns nicht annähernd so schick wie der von dir besuchte.

  2. Jau, die Pfade werden zwar immer häufiger, aber die Länge bzw Güte schwankt stark. In Adelberg gibt’s auch einen, da is man in 5 Minuten durch 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.