Google Takeout hilft euch, eure Daten aus dem Netz zu bekommen

Unzählige Webseiten haben seit gestern über Google+ berichtet, das Googles Vision von einer Social Media Website ist und auf jeden Fall mit einigen interessanten Features aufwarten kann. Ich bin ja so eher der Nischennachrichten-Nerd (Triple-N, um meinen Kosenamensmuster von vor 9 Jahren treu zu bleiben), deswegen stürze ich mich lieber auf den folgenden Dienst von Google, der auch demnächst starten soll.

Um das Ganze vorzustellen, hier erstmal ein Produktpräsentationsfilmchen, das mit hochkarätiger Komik aufwartet:

Im Grunde hilft Google Takeout dem Nutzer, der bei mehreren Googlediensten angemeldet ist, seine Daten mit geringstem Aufwand überall zu editieren oder zu löschen. Da fällt es einem natürlich leicht zu sagen „Muh, Googledienste nutze ich doch gar nicht“. Das kann sein, aber es kann in Zeiten von Smartphones und App-Wunderwelten genauso gut sein, dass ihr schon mehrere Konten besitzt, ohne es überhaupt zu merken.

Vielleicht nutzt ihr ja Picasa, um eure Bilder von eurem Smartphone fix ins Netz zu laden. Oder ihr habt mal an einer Gruppenarbeit oder für eine Eventplanung an einem GoogleDoc mitgelesen oder -gearbeitet. Oder ihr habt mal mit einem Blog auf Blogger.com rumgespielt. Oder ihr habt einen youtube-Account. Wenn dem so wäre, hättet ihr schonmal vier Datenschwänzchen, die ihr hinter euch herzieht, und die fix mit Google Takeout rasch beseitigt oder unkenntlich gemacht wären.

Google, von Datenschützern seit Jahren als Datenkrake verschrieen, nimmt eben jener Gruppe damit den Wind aus den Segeln. Das gefällt mir 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.